SPD Heppenheim: Solarpark nächste Station am Montag

Dritte Station der Sommertour der Heppenheimer SPD ist am kommenden Montag (29. August) um
18:00 Uhr (Treffpunkt: Straße zum Segelflugplatz Heppenheim) der Solarpark der GGEW in
Heppenheim.
GGEW-Vorstand Carsten Hoffmann und weitere Mitarbeiter werden vor Ort erläutern, welche
Bedeutung die Erneuerbaren Energien bei der GGEW haben und welche Erfahrungen das
Unternehmen mit den beiden Solarparks „Am Burggut“ seit seiner Inbetriebnahme im Jahr 2018
gesammelt hat. Das Projekt gehört immerhin zu einem der größten in Hessen.
Mit den beiden Solarparks wollte die GGEW erreichen, dass sie unabhängiger von fossilen Energien
wird und durch den selbsterzeugten Strom auch weniger Strom an der Strombörse einkaufen muss.
Diese Ziele sind klar erreicht worden, kann schon jetzt festgestellt werden. Die GGEW AG setzt bei
der eigenen Erzeugung zu 100% auf Erneuerbare Energien. Das gesamte von der GGEW AG geführte
Erzeugungsportfolio umfasst derzeit 45 Windenergieanlagen und 39 PV-Anlagen mit 120,9 MW
Leistung. Aufgrund fehlender Möglichkeiten für Windstandorte in der Region konzentriert sich die
GGEW AG voll auf PV-Freiflächenanlagen, um günstigen regional erzeugten Strom den Bürgerinnen
und Bürgern zur Verfügung stellen zu können. Weitere PV-Anlagen sind in Planung.
Wie bei allen Terminen der SPD-Sommertour sind interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich
eingeladen.