Gerald Kummer lädt ein

HEPPENHEIM.Die SPD Bergstraße, der SPD Ortsverein Heppenheim und Landratskandidat Gerald Kummer laden herzlich zu einem Fachgespräch unter dem Titel "Bus, Bahn und der demografische Wandel? Kummer kümmert sich" ein. Am Freitag, den 6. März ab 19.30 Uhr begrüßt Kummer im Restaurant "Stadtgraben" (Gräffstraße 8) den Geschäftsführer des VRN Volkhard Malik, Peter Castellanos von Pro Bahn sowie als Vertreter der SPD-Kreistagsfraktion Sven Wingerter zum Gedankenaustausch. "Ich habe mir auf die Fahnen geschrieben, den öffentlichen Personennahverkehr attraktiver zu machen. Dies muss insbesondere vor dem Hintergrund des demografischen Wandels gezielter und schneller als bisher geschehen. Der S-Bahn-Anschluss entlang der Bergstraße und durch das Ried samt barrierefreiem Ausbau der Bahnhöfe muss ebenso vorangetrieben werden, wie eine Stärkung des überörtlichen Busverkehrs-hier auch über die Schülerbeförderung hinaus", gibt Gerald Kummer einen Einblick in seine Planungen. Interessierte Gäste sind herzlich zum Mitdiskutieren eingeladen.

WALD-MICHELBACH. "Arbeit und Wirtschaft zusammenzudenken, gute Arbeit und faire Bezahlung einerseits und unternehmerischer Erfolg auf der anderen Seite sind kein Widerspruch. Dies habe ich auf meiner Tour zu den Unternehmen des Kreises eindeutig wahrgenommen", unterstreicht Landratskandidat Gerald Kummer (SPD). "Was wir kreispolitisch tun können, um dennoch die horrende Zahl von Menschen in Leih- und Zeitarbeitsverhältnissen oder mit befristeten Arbeitsverträgen zu reduzieren, will ich an diesem Tag mit Vertretern aus Betriebsräten und Gewerkschaften diskutieren" Am Sonntag, den 8. März ab 11 Uhr nimmt Kummer dieses Themenfeld im Rahmen eines Frühschoppens unter dem Titel "Gute Arbeit und starke Wirtschaft? Kummer kümmert sich" im "Gästehaus Margarethe" (Am Königsbuckl 5) in Wald-Michelbach unter die Lupe. Zu Gast sein wird DGB-Regionssekretär Horst Raupp. Interessierte Gäste sind herzlich eingeladen, mit dabei zu sein und ihre Fragen an den Kandidaten zu stellen.