„DAS NEUE KIFÖG – CHANCE ODER RÜCKSCHRITT“

Karin Hartmann und Norbert Schmitt hatten eingeladen-und zahlreiche Betroffenen kamen. Die Gesetzesanhörung von unten war ein voller Erfolg.
Unzählige Vertreterinnen und Vertreter der Betreuungseinrichtungen unseres Landkreises, ungeachtet ob öffentlich oder kirchlich, waren vor Ort. Der Tenor dabei war eindeutig: Das neue KiFöG der schwarz-gelben Landesregierung ökonomisiert die Bildung, diskreditiert den beruf des Erziehers oder der Erzieherin und gefährdet kleine Einrichtungen in ihrer Existenz.

Einen ausführlichen Pressebericht zu diesem Abend finden Sie unter

http://www.morgenweb.de/region/bergstrasser-anzeiger/region-bergstrasse/wut-uber-neue-kopfpauschale-1.921302