„Menschenrechte haben kein Geschlecht“

Bergstraße. „Menschenrechte haben kein Geschlecht“ – dieses aus dem Jahr 1876 stammende Zitat von Hedwig Dohm hat bis heute nichts von seiner Aktualität verloren. Zum 100-jährigen Jubiläum des Internationalen Frauentages laden die SPD Bergstraße und die Zwingenberger SPD zu einer gemeinsamen Veranstaltung in das Café „Schoko und Wein“ am Marktplatz in Zwingenberg ein.
Ab 10.00 Uhr besteht Gelegenheit zum gemeinsamen Frühstück (8 € pro Person) bei einem Gläschen Sekt. Als Einstieg in die nachfolgende Diskussion skizzieren dann ab 10.30 Uhr mit Christine Lambrecht, Vorsitzende der SPD Bergstraße und Bundestagsabgeordnete, Dr. Regine Nethe-Jaenchen, stellvertretene Vorsitzende der SPD Zwingenberg, und Christine Klein, Stadtverordnete in Bensheim und Vorsitzende des Frauenhaus Bergstraße, drei kompetente Referentinnen verschiedene Aspekte der Frauenbewegung damals und heute.
Nachdem Christine Lambrecht die rechtliche Situation von Frauen gegen Ende des 19. Jahrhunderts beleuchtet und einen kurzen Überblick zur Geschichte der deutschen Frauenbewegung gegeben hat, wird Dr. Regine Nethe-Jaenchen ein Portrait der heute kaum noch bekannten Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Hedwig Dohm (1831 – 1919) zeichnen. Ihre zahlreichen Artikel zum Frauenbild ihrer Zeit sind auch heute noch lesenswert: Mit bestechender Logik und beißender Ironie hinterfragte sie die „wissenschaftlichen“ Erkenntnisse über die naturgegebene Minderwertigkeit der Frau und schlug so die gelehrten Herren mit ihren eigenen Waffen.
Abschließend wird Christine Klein einen Blick in die Gegenwart und Zukunft werfen und hinterfragen, wie sich die Situation der Frauen in den letzten hundert Jahren verbessert hat, aber auch, wo nach wie vor Handlungsbedarf besteht.
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.